Kinderbibel

Eine gute Kinderbibel finden als Grundstock des Glaubens

Die Bibel in kindgerechte Sprache für eine Kinderbibel umzusetzen, ist gar nicht so einfach. Ein erstes Heranführen mit schönen, einfachen Geschichten und bunten Bildern, so soll eine gute Kinderbibel sein. Sie soll den Kindern und den Erwachsenen, die daraus vorlesen, Freude machen.

Wie soll eine gute Kinderbibel sein?

Eine Kinderbibel soll die Geschichten der Bibel kindgerecht nacherzählen, aber nichts verändern oder verfälschen. Die Geschichten dürfen nicht zu lang sein. Einige Geschichten eigenen sich sehr gut für eine Kinderbibel, weil Kinder sie lieben. So wie zum Beispiel die der Arche Noah mit den vielen Tieren, oder Daniel in der Löwengrube, der zeigt, wie sich ein Kleiner allein mit Gottes Hilfe behauptet, auch Adam und Eva im Paradies ist eine beliebte Geschichte. Wichtig und gut für Kinder geeignet sind auch alle Geschichten von Jesus, die er im neuen Testament erzählt. Die Geschichten sollen in einfacher und klarer Sprache geschrieben und nacherzählt sein. Die Bilder müssen gut zu den Texten passen und künstlerisch, aber doch einfach und kindgerecht sein. Die Bilder in so einer Bibel sind für kleine Kinder mit am wichtigsten und regen zum Nachdenken, Entdecken und Fragen stellen an. Sie prägen sich dem Kind besonders ein und sollten deshalb besonders schön gestaltet sein.

Kinderbibel

Eine Kinderbibel zur Taufe

Die Kinderbibel zur Taufe ist ein sehr beliebtes und begehrtes Geschenk. So können zum Beispiel die Taufpaten sich zusammen tun und gemeinsam dem Kind eine Kinderbibel schenken. Das ist dann ein Zeichen des Glaubens und kann das Kind die ganze Kindheit hindurch begleiten. Die kurzen, schön bebilderten Geschichten machen schon den kleinsten Kindern Spaß, wenn sie vorgelesen werden. Diese Geschichten, die zum Teil mehrere tausend Jahre alt sind oder auch Geschichten aus dem neuen Testament verlieren nie ihren ganz besonderen Zauber. In ihnen vereinigt sich die Weisheit der Propheten und die neue Lehre von Jesus Christus, von der jedes Kind gehört haben sollte. Jesus hatte eine besonders liebevolle Beziehung zu den Kindern und hat uns gesagt, dass wir alle so werden sollen wie sie, um ins Reich Gottes eingehen zu können. Mit der Taufe werden die Kinder in die Glaubensgemeinschaft aufgenommen, deren Kernstück der Lehre die Bibel ist. Die Kinder sollen spüren, das Gott die Menschen liebt und deswegen seinen Sohn zu uns geschickt hat, um uns zu lehren, wie wir uns richtig verhalten. Besonders Kinder sind dafür empfänglich. Natürlich muss es ihnen richtig nahe gebracht werden. Und dafür ist eine schöne Kinderbibel der richtige Aufhänger.

Die Personalisierte Kinderbibel

Wenn man eine personalisierte Kinderbibel schenkt, hat das Kind einen ganz eigenen Zugang zu der Bibel. Es spürt, das es von Gott ganz besonders geliebt und angesprochen wird, wenn es dort in der Kinderbibel seinen eigenen Namen findet. Es soll ein Zeichen dafür sein, das Gott es gut kennt und auch seinen Namen weiß und alles was dem Kind geschieht. Die personalisierte Kinderbibel signalisiert, dass er mit dem Kind mitleidet und sich mitfreut. Bei der personalisierten Kinderbibel kommt aber nicht nur der Name des Kindes, sondern auch die der Taufpaten vor. So hat man eine bleibende Erinnerung. Die Paten sollen dem Kind ja Begleitung und Vorbild in Glaubensdingen sein. Wenn der Einstig mit einer schönen Kinderbibel glückt, wird das Kind sich sicher auch später für die richtige, große Bibel interessieren. Zumindest wurde ein Grundstock des Glaubens gelegt, den das Kind bestimmt nicht vergessen wird.

Interessante Links zum einlesen

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Menü